SVV Hülsen - Newsartikel drucken


Autor: Marcel Schmalz
Datum: 21.09.2021


Hülsener Mannschaften weiterhin oben auf

Am Sonntag gab es seit langem mal wieder ein Heimspielwochende.

Die 2. Herren hatte den TV Oyten III zu Gast. Im Vorfeld der Partie waren Fototermine angesetzt. Sowohl mit den neuen Präsentationsanzügen von Rainer Klinker GmbH, als auch mit den neuen Aufwärmpullover von Sievers und Söhne GmbH wurden Bilder gemacht. Mit den Jubiläumstrikots, welche von Frästechnik Mirco Adamek gesponsort wurden und am Wochenende zum ersten Einsatz kamen, wird demnächst noch ein Fototermin folgen. An dieser Stelle nochmal großen Dank für das Sponsoring!!!

Zurück zum Spiel… die Vorwärts-Elf legte direkt gut los und belohnte sich nach starker Vorarbeit von Niklas Rosebrock und Torerfolg von Patrik Preisler bereits in der 6. Minute. In der Folge zappelte der Ball wiederholt im Netz, doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen. So brauchte es einen Elfmeter in der 22. Minute, welchen Hammat Turgay versenkte. Quasi aus dem nichts dann der Anschlusstreffer der Oytener, nur eine Minute später. Und damit nicht genug. In der 40. Spielminute erzielte der TV Oyten das schmeichelhafte 2:2.  Hiernach brauchte das Team einige Minute um den „Schock“ zu verarbeiten.

Die zweite Halbzeit begann mit ausgeglichenen Spielanteilen. In der 60. Minute brachte Hammat Turgay mit seinem 2. Tor die Hülsener auf die Siegerstraße. Nach einer unsportlichen Situation in der 62. Minute dezimierten sich die Oytener selbst. Danach fand der SVV wieder besser ins Spiel. In Minute 73. erzielte ein Oytener Spieler nach Flanke von Maveric Oestmann ein Eigentor. Einen verschossenen Elfmeter für unsere Farben steckten wir auch ohne Probleme weg. Der wieder Mals starke Patrik Preisler belohnte sich nach gutem Solo mit seinem zweiten Treffer (81.). Fabian Baldauf als Balldieb unterwegs, eroberte nach Zusammenspiel zweier Oytener Protagonisten im Elfmeterraum den Ball und schob zum 6:2 (84.) ein. Den Schlusspunkt setze Malte Schultze mit dem dritten Elfmeter des Tages, welchen er souverän verwandelte.

Nachdem Spiel zeigte sich Coach Frank Flegel, welcher aufgrund der Urlaubsbedingten Abwesenheit von Koray Vurus allein an der Seitenline war, mit der Leistung der Mannschaft zufrieden.

Aufgrund der erneuten Punktgewinne und der Patzer der Verfolger, konnte sich die Mannschaft weiter auf den 2. Tabellenplatz festbeißen und den Abstand vergrößern.

Am kommenden Sonntag geht es dann im Spitzenspiel Auswärts beim TSV Achim II um die nächsten Punkte. Ein mit Sicherheit schwieriges und hart umkämpftes Spiel.

 

Und auch bei der 1.Herren hieß es vor dem Spiel „Lächeln“. Das obligatorische Mannschaftsbild wurde mit den neuen Jubiläumstrikots, gesponsert von Heckmann geschossen.

Mit der neuen Dienstkleidung und vor zahlreichen Zuschauern legte die Twietmeyer-Elf gut los.
In den ersten zwanzig Minuten verteidigte der TSV Fischerhude sein Tor noch souverän. In der Folge erhöhte die Hülsener Mannschaft jedoch das Tempo und kam nach einem Freistoß von Hannes Bartling (41.) zur verdienten Halbzeitsführung.

In Halbzeit zwei erzielte dann Ole Sievers nach Zuspiel von Marcel Meyer das 2:0 (61.). In der Folge schaltete die Hülsener Mannschaft einen Gang zurück und auch das Team aus Fischerhude wusste nicht mehr zu überzeugen. So passierte in der Folge nicht mehr als zu viel, sodass am Ende ein ungefährdeter 2:0 Heimerfolg zur Buche stand.

Somit grüßt die Mannschaft weiterhin von Tabellenplatz 1. in der Bezirksliga Lüneburg 3 Staffel 2 und konnte den Abstand auf vier Punkte erhöhen. Weiter geht es am Sonntag um 15.00 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim VfL Visselhövede.